Daten

flyer2_frontflyer_back_222222222

 

Magic Almond in der ersten Sommerhälfte

14 – 17h, grosse Allmend, 3014 Bern

3.& 4. Juni 2017
Gasthaus: Fermentation and Bacteria
Maya Minder

Gasthaus: Fermentation and Bacteria ist ein fortdauerndes artist research Projekt mit kollaborativen citizen science Charakter (DIY/DITO). Themen rund um ihre Praxis sind Fermentation, Gastfreundschaft, Biohacking, Slow Food, Biologic Wisdom, Foodwaste, Kunst, Politik und Feminismus. Das Anliegen von Maya Minder ist die Intuition und Instinkte der Menschen und deren Bakterien anzurühren, mittels dem was wir alle jeden Tag tun müssen: Essen.

 

10. Juni 2017
Surprise I

 

11. Juni 2017
Alebrijes Service Station
Jesica Bastidas

Ein Alebrije ist eine bunte tierähnliche Fantasiefigur aus Mexiko. Sie schaffen bei der Magic Almond einen Ort an dem man Energie tanken, relaxen und essen kann.

 

17. & 18. Juni
I want to hold your hand
Simona Ferrar

I want to hold your Hand ist eine performative Installation, die eine tête-à-tête Begegnung vorsieht, in der über Liebe, Geld und Gesundheit gesprochen wird. Der Austausch ist rund um die Geste des Hände haltens konstruiert.

 

1. Juli

Maria Demandt: Kollektive Hond In De Pot  I

Eine Gruppe von Tänzern in Leuchtwesten wird die Allmend choreografisch bearbeiten. Auf der verlassenen Pritsche der Magic Almond kann man es sich gemütlich machen, Eistee trinken und zuschauen.

2. Juli

Maria Demandt: Kollektive Hond In De Pot II

Pop-Up Show mit Maria Demandt und ihrem Saxophonisten. Die Magic Almond erspäht potenzielle ZuschauerInnen auf der Allmend, fährt vor, die Hebebühne öffnet sich und es findet eine Tanz & Musikshow darauf statt. Bis die Bühne beschliesst weg zu fahren.

 

 

 

 

Advertisements